C a l v a r y  C h a p e l  L i p p s t a d t

Nachdem wir Ende Mai das Matthäusevangelium abgeschlossen haben geht es nun in der Apostelgeschichte weiter.

Wir sind gespannt, uns mit Gottes Art des Gemeindebaus zu beschäftigen und unser Gebet ist, dass auch wir als Gläubige ausgerüstet werden, brauchbare Werkzeuge dafür zu sein. Unser erstes Frühgebet zum Anfang war gekennzeichnet von tiefem Verlangen, dass Gott seine Leidenschaft für Menschen in unser Herz lege, damit wir fähig werden zu lieben, wie er liebt. In der Apostelgeschichte sehen wir, wie willig und fähig Gott ist, Veränderungen zu wirken. Herzen bekehren sich, Gefängnistüren öffnen sich, die Jünger kommen vor Könige, um ihren Glauben zu bekennen, und und und.

Eine treffende Beobachtung der Thessalonicher in Kapitel 17 Vers 31 ist "Diese, die den Erdkreis aufgewiegelt haben, ...". Jesus hat wahrhaftig durch die 12 Jünger den Erdkreis aufgewiegelt und sucht heute nach Menschen, die dort weitermachen. Bist du bereit?

Go to top